Supplier data protection information

Die Lindal Group Holding GmbH informiert mit diesem Dokument die Kontaktpersonen bei ihren Kunden (nachfolgend auch die „Betroffenen“) über die Verarbeitung deren personenbezogenen Daten und über deren Datenschutzrechte.

1. Für die Datenverarbeitung Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter

 Verantwortliche für die Datenverarbeitung im Sinne der Datenschutzgesetze und Ansprechpartner zur Wahrnehmung der Rechte der Betroffenen (Auskunft, Löschung etc.) ist die:

Lindal Group Holding GmbH
Neuer Dovenhof Brandswiete 1
20457 Hamburg
Telefon: (+49) 40 200075 100
E-Mail: [email protected]

Für alle mit der Verarbeitung personenbezogenen Daten und mit der Wahrnehmung von Betroffenenrechten gemäß der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zusammenhängenden Fragen steht unser Datenschutzbeauftragter den Betroffenen unter Wahrung der Vertraulichkeit beratend unter folgenden Kontaktdaten zur Verfügung:

Dr. Gregor Scheja
Scheja und Partner Rechtsanwälte mbB
Adenauerallee 136
53113 Bonn

Kontakt via https://www.scheja-partner.de/kontakt/kontakt.html
Webseite: www.scheja-partner.de

2. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick über Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Zusammenarbeit und Korrespondenz mit Ihnen und Ihrem Unternehmen.

2.1 Vorbereitung und Durchführung eines Vertragsverhältnisses

Die Datenverarbeitung erfolgt in der Regel auf Basis des Artikels 6 Absatz 1 Buchstabe b) DSGVO zur Erfüllung eines Vertrages. Wir verarbeiten insoweit diejenigen personenbezogenen Daten, die für die Vorbereitung und Durchführung unserer Geschäftsbeziehung mit Ihnen bzw. Ihrem Unternehmen erforderlich sind. Ohne diese Daten wären wir nicht in der Lage, mit Ihnen bzw. Ihrem Unternehmen zu kooperieren.

Die Zwecke hängen vom konkreten Vertrag ab und können umfassen:

  • Korrespondenz mit Ihnen als Kontaktperson im Rahmen der Zusammenarbeit mit Ihnen oder Ihrem Unternehmen;
  • Rechnungswesen und Buchhaltung;
  • die Erstellung und Bearbeitung von Angeboten;
  • die Abwicklung der abgeschlossenen Verträge;
  • die Pflege von Kundenstammdaten;
  • die Betreuung und den Service vor, während und nach der Geschäftsbeziehung mit Ihnen;

Weitere Einzelheiten zu den Zwecken der Verarbeitung Ihrer Daten ergeben sich ggf. aus unserem Vertragsverhältnis mit Ihnen bzw. Ihrem Unternehmen.

Wir löschen Ihre Daten, wenn diese für die von uns verfolgten Zwecke der Vorbereitung und Durchführung eines Vertrages nicht mehr erforderlich sind und keine anderweitige Rechtsgrundlage eine fortwährende Verarbeitung vorschreibt und/oder legitimiert. Falls Letzteres zutrifft, löschen wir Ihre Daten bei Wegfall der Anwendbarkeit dieser anderen Rechtsgrundlage.

2.2 Erfüllung von rechtlichen Verpflichtungen

Die Verarbeitung Ihrer Daten kann ggf. auch auf Basis des Artikels 6 Absatz 1 Buchstabe c) DSGVO erfolgen, nämlich wenn wir aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung zur Verarbeitung Ihrer Daten verpflichtet sind. Derartige Verpflichtungen können sich z.B. aus dem Handels-, dem Steuer-, dem Geldwäsche- und dem Finanzrecht ergeben. Die Zwecke der Verarbeitung ergeben sich dabei aus der jeweiligen gesetzlichen Verpflichtung; die Verarbeitung dient in der Regel dem Zweck, staatlichen Kontroll- und Auskunftspflichten nachzukommen.

In diesem Falle löschen wir Ihre Daten nach Wegfall der Anwendbarkeit der entsprechenden rechtlichen Verpflichtung, sofern keine anderweitige Rechtsgrundlage eine fortwährende Verarbeitung vorschreibt und/oder legitimiert. Falls Letzteres zutrifft, löschen wir Ihre Daten bei Wegfall der Anwendbarkeit dieser anderen Rechtsgrundlage].

2.3 Wahrung berechtigter Interessen

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten ggf. auch zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder berechtigter Interessen Dritter. Folgende Zwecke werden insoweit ggf. verfolgt:

  • Finanzkontrolle und Reporting;
  • Beantwortung von nicht vertragsrelevanten Anfragen;
  • Einladung zu Veranstaltungen, insbesondere Kundeninformationsveranstaltungen

Eine solche Datenverarbeitung aufgrund einer Interessensabwägung erfolgt auf Basis des Artikels 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO, wobei wir Sie insoweit stets auf die von uns verfolgten berechtigten Interessen hinweisen.

Wir löschen Ihre Daten im Fall einer der Verarbeitung zugrunde liegenden Interessensabwägung, wenn diese für die verfolgten Zwecke nicht mehr erforderlich sind, sofern keine anderweitige Rechtsgrundlage eine fortwährende Verarbeitung vorschreibt und/oder legitimiert. Falls Letzteres zutrifft, löschen wir Ihre Daten bei Wegfall der Anwendbarkeit dieser anderen Rechtsgrundlage.

3. Empfänger personenbezogener Daten

Interne Empfänger: Es haben nur diejenigen Personen Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten, die diesen für die Erreichung der unter Ziffer 2 genannten Zwecke benötigen. Dies sind bei uns insbesondere die für Sie bzw. Ihr Unternehmen zuständigen Mitarbeiter der Kundenbetreuung, des Rechnungswesens, der Buchhaltung, des Controllings, der internen Revision, des Vertriebs und der Marketingabteilung.

Externe Empfänger: Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nur dann an externe Empfänger weiter, wenn dies zur Abwicklung unserer gemeinsamen Geschäftsbeziehung erforderlich ist, eine andere gesetzliche Erlaubnis/Verpflichtung besteht oder uns hierfür Ihre Einwilligung vorliegt.

Externe Empfänger können sein:

a) Auftragsverarbeiter

Externe Dienstleister, die wir für die Erbringung von Services einsetzen, beispielsweise in Bereichen unserer technischen Infrastruktur. Diese Auftragsverarbeiter werden von uns sorgfältig ausgewählt und regelmäßig überprüft, um sicherzugehen, dass die gesetzlichen Anforderungen des Datenschutzrechts auch von diesen Dienstleistern eingehalten werden. Die Dienstleister dürfen die von uns zur Verfügung gestellten Daten ausschließlich zu den unsererseits vorgegebenen Zwecken verwenden.

b) Öffentliche Stellen

Behörden und staatliche Institutionen, wie z.B. Finanzbehörden, an die wir aus gesetzlich zwingenden Gründen personenbezogene Daten übermitteln müssen.

c) Sonstige Stellen

Auch sonstige Stellen können unter Umständen im Rahmen datenschutzrechtlicher Anforderungen Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten erhalten, etwa Unternehmensberater, Kooperationspartner oder Hilfspersonen. Insoweit ist die gesetzlich gebotene Vertraulichkeit garantiert.

4. Datenverarbeitung in Drittländern

Findet eine Datenübermittlung an Stellen statt, deren Sitz oder deren Ort der Datenverarbeitung nicht in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder in einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gelegen ist, stellen wir vor der Weitergabe sicher, dass außerhalb von gesetzlich erlaubten Ausnahmefällen beim Empfänger entweder ein angemessenes Datenschutzniveau besteht (z. B. durch einen Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission, geeignete Garantien oder die Vereinbarung sogenannter EU- Standarddatenschutzklauseln der Europäischen Kommission mit dem Empfänger) bzw. Ihre ausdrückliche Einwilligung vorliegt.

Sie können bei uns eine Übersicht über potenzielle Empfänger in Drittstaaten und eine Kopie der ggf. insoweit getroffenen Schutzmaßnahmen erhalten. Bitte nutzen Sie hierfür die Angaben unter Ziffer 1.

5. Quellen und Datenkategorien bei Dritterhebung

Ggf. verarbeiten wir nicht nur personenbezogene Daten, die wir direkt von Ihnen, sondern über Dritte erhalten haben. Nachfolgen finden Sie eine Übersicht über die entsprechenden (Dritt-) Quellen und die insoweit einbezogenen Datenkategorien:

  • Angabe Ihrer Kontaktdaten durch Ihr Unternehmen
  • Erhebung Ihrer Kontaktdaten aus öffentlich zugänglichen Quellen, wie etwa dem Internet

6. Automatisierte Entscheidungsfindung und Profiling

Wir verwenden weder Verfahren zur automatisierten Entscheidungsfindung noch zum Profiling.

7. Betroffenenrechte

Als von der Datenverarbeitung betroffene Person stehen Ihnen diverse Rechte zur Verfügung. Im Einzelnen:

Auskunftsrecht: Sie haben das Recht, Auskunft über die von uns zu Ihrer Person verarbeiteten Daten zu erhalten.

Berichtigungs- und Löschungsrecht: Sie können von uns die Berichtigung falscher Daten und – soweit die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt sind – die Löschung Ihrer Daten verlangen.

Einschränkung der Verarbeitung: Sie können von uns – soweit die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt sind – verlangen, dass wir die Verarbeitung Ihrer Daten einschränken.

Datenübertragbarkeit: Sollten Sie uns Daten auf Basis eines Vertrages oder einer Einwilligung bereitgestellt haben, so können Sie bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen verlangen, dass Sie die von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format erhalten oder dass wir diese auf Ihren Wunsch hin direkt an ein anderes Unternehmen übermitteln.

Widerruf der Einwilligung: Sofern Sie uns eine Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf bleibt hiervon unberührt.

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde: Sie können zudem eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einreichen, wenn Sie der Meinung sind, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen geltendes Recht verstößt. Sie können sich hierzu an die Datenschutzbehörde wenden, die für Ihren Wohnort bzw. Ihr Land zuständig ist oder an die für uns zuständige Datenschutzbehörde.

Ihr Kontakt zu uns und die Ausübung Ihrer Rechte: Sie können sich bei Fragen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, zu Ihren Betroffenenrechten und einer etwaigen erteilten Einwilligung unentgeltlich mit uns in Verbindung setzen. Wenden Sie sich zur Ausübung aller Ihrer zuvor genannten Rechte bitte an [email protected] oder postalisch an die oben unter Ziffer 1. angegebene Anschrift. Bitte stellen Sie dabei sicher, dass uns eine eindeutige Identifizierung Ihrer Person möglich ist. Beim Widerruf einer Einwilligung können Sie auch denjenigen Kontaktkanal wählen, den Sie bei der Abgabe der Einwilligung verwendet haben.

Widerspruch gegen Datenverarbeitung bei Rechtsgrundlage „berechtigtes Interesse“: Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit der Datenverarbeitung durch uns zu widersprechen, soweit diese auf der Rechtsgrundlage „berechtigtes Interesse“ beruht. Sofern Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, werden wir die Verarbeitung Ihrer Daten einstellen, es sei denn wir können – gemäß den gesetzlichen Vorgaben – zwingende schutzwürdige Gründe für die Weiterverarbeitung nachweisen, welche Ihre Rechte überwiegen.

Derzeit verarbeiten wir Ihre Daten auf Grundlage einer Interessensabwägung zu folgenden Zwecken:

  • Finanzkontrolle und Reporting;
  • Bearbeitung nicht vertragsrelevanter Anfragen;
  • Einladung zu Veranstaltungen, insbesondere Kundeninformationsveranstaltungen

Last updated: [23/05/2022]